Rechtliches


Informationspflichten

Informationspflichten nach Art.13, Art. 14 DSGVO



Mit diesen Datenschutzhinweisen
informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung
personenbezogener Datenund wie wir mit diesen Daten umgehen. Darüber
hinaus erfahren Sie, welche Rechte Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung
Ihrer personenbezogenen Daten zusteht.
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat
für uns höchste Priorität und wird in allen unseren Geschäftsprozessen
berücksichtigt. In den nachfolgenden Datenschutzhinweisen erhalten Sie
einen detaillierten Überblick über die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten durch die verantwortliche Stelle im Zusammenhang
mit der Anbahnung und dem Abschluss von Kaufverträgen,
Serviceaufträgen, Kredit-& Leasingverträgen,
Garantie,-Versicherungsverträgen, Fahrzeugvermietungen,
Fahrzeugüberlassungen, Fahrzeug- und Teilebestellungen und
Versicherungsabwicklungen.
Unter personenbezogenen Daten sind alle
Informationen zu verstehen, die sich auf eine identifizierte oder
identifizierbare natürliche Person beziehen. Mit diesem
Datenschutzhinweis informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der
Erhebung personenbezogener Daten bei der verantwortlichen Stelle und wie
wir mit diesen Daten umgehen. Darüber hinaus erfahren Sie, welche
Rechte Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
zustehen.
1.1. Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich und an wen kann ich mich zum Thema Datenschutz wenden?
Verantwortlicher für die nachfolgend
beschriebene Verarbeitung von personenbezogenen Daten (sofern nicht
ausdrücklich ein anderer als verantwortliche Stelle benannt wird) ist
Ihr Vertragspartner am Standort:
Autohaus Südbeck GmbH
Daimlerstraße 9-11
49661 Cloppenburg
Tel: +49 (04471) 961 0
 
Geschäftsführung: Andreas Raker, Alfons Schrandt
 
Ansprechpartner für Ihre datenschutzrechtlichen Fragen ist als Datenschutzbeauftragter:
StraSev UG, Mail: datenschutz@strasev.de
1.2 Woher kommen meine Daten und welche Daten werden verarbeitet?
Personenbezogene Daten („Daten“)
verarbeiten wir gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und
Datensparsamkeit nur in dem Maße, in dem es erforderlich ist, uns dies
aufgrund anwendbarer rechtlicher Vorgaben erlaubt ist oder wir dazu
gezwungen sind oder Sie eingewilligt haben.
Soweit sich aus Nachfolgendem nichts
anderes ergibt, erfassen die Begriffe „verarbeiten“ und „Verarbeitung“
insbesondere auch das Erheben, das Nutzen, das Offenlegen und das
Übermitteln personenbezogener Daten (siehe hierzu Artikel 4 Nr. 2 der
EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).
 
Allgemeine Daten aus der Geschäftsbeziehung
Wir erheben, verarbeiten und nutzen
zunächst die Daten, die Sie uns im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung zur
Verfügung stellen. Dies umfasst insbesondere die folgenden Daten:
Stammdaten des Vertragspartners und/oder dessen
Ansprechpartner, insbesondere Name, Geburtsdatum, Geburtsort,
Staatsangehörigkeit und Familienstand;
Kontaktdaten des Vertragspartners und/oder dessen Ansprechpartner, insbesondere aktuelle Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adressen;
Die Daten des Führerscheins des Kunden bzw. der
berechtigten Fahrer wie Führerscheinnummer, Fahrerlaubnisklasse(n),
Ausstellungsdatum, Bedarfsträger-Nummer;
Fahrzeugdaten des genutzten Fahrzeuges,
insbesondere Hersteller, Fahrzeug-Ident.-Nummer, Datum der
Erstzulassung, Kennzeichen, ggf. Bereifung;
soweit Bevollmächtigte benannt sind: deren Stammdaten, insbesondere Name, Geburtsdatum, aktuelle Anschrift;
im Personalausweis oder sonstigen vorgelegten Legitimationspapieren enthaltene Daten;
gegebenenfalls sonstige mit der Erfüllung der jeweiligen Geschäftsbeziehung
in Zusammenhang stehende Daten, wie Rep.-Auftragsnummer. Im Rahmen
unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen erheben und verarbeiten wir des
Weiteren auch bestimmte zusätzliche Daten, die für die Erfüllung unserer
vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erforderlich sind. Hierzu
gehören insbesondere:
o Daten aus Schriftverkehr (postalisch und elektronisch) zwischen
Ihnen und uns;
o Daten aus postalischer, elektronischer und telefonischer Kommunikation.
 
Datenverarbeitung am Fahrzeug
 
In Ihrem Fahrzeug sind elektronische
Steuergeräte verbaut. Steuergeräte verarbeiten Daten, die sie zum
Beispiel von Fahrzeug-Sensoren empfangen selbst generieren oder
untereinander austauschen. Einige Steuergeräte sind für das sichere
Funktionieren Ihres Fahrzeugs erforderlich, weitere unterstützen Sie
beim Fahren (Fahrassistenzsysteme) andere ermöglichen Komfort-oder
Infotainment-Funktionen.
Jedes Fahrzeug ist mit einer eindeutigen
Fahrgestellnummer gekennzeichnet. Diese Fahrzeugidentifikationsnummer
(FIN) ist in Deutschland über eine Auskunft beim Kraftfahrtbundesamt auf
den gegenwärtigen und ehemaligen Halter des Fahrzeugs rückführbar. Es
gibt auch weitere Möglichkeiten aus dem Fahrzeug erhobene Daten auf den
Halter oder Fahrer zurückzuführen z.B. über das KFZ-Kennzeichen.
Die von Steuergeräten generierten oder
verarbeiteten Daten können daher personenbezogen sein oder unter
bestimmten Voraussetzungen personenbezogen werden. Je nachdem, welche
Fahrzeugdaten vorliegen, sind gegebenenfalls Rückschlüsse z.B. auf das
Fahrverhalten, Ihren Standort oder Ihre Fahrrouten bzw. das
Nutzungsverhalten möglich.
Konkrete Informationen finden Sie in der
jeweiligen Betriebsanleitung, die online und je nach Ausstattung auch
digital im Fahrzeug verfügbar ist im unmittelbaren Zusammenhang mit den
Datenschutzhinweisen des jeweiligen Herstellers zu den betroffenen
Funktionsmerkmalen.
Datenkategorien
 
Zu den Daten, die wir im Rahmen unserer
Geschäftsbeziehung verarbeiten, gehören u.a. die folgenden Daten bzw.
Kategorien von Daten:
Stammdaten (Titel, Geschlecht, Name, Kundennummer,
Anschrift, Meldedatum und ggf. Voranschriften, Geburtsdatum,-ort,-land
und ggf.-name, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Telefonnummer und
E-Mail-Adresse)
 
Kontaktdaten (IBAN, BIC, Kontonummer, Bankleitzahl, Kreditinstitut, Kontoinhaber) bzw. Zahlungsinformationen (Kreditkartennummer)Vertragsdaten (Vertragskennung, Daten über die
Vertragshistorie (z.B. Daten zu Zahlungsverhalten, Vertragsübertragung,
Kündigung), Daten zu beantragten Krediten (z.B. Höhe, Laufzeit, offene
Forderung) sowie sonstige Informationen zu Ihren Verträgen, über unsere
Produkte und Dienstleistungen, inkl. Servicehistorie)
 
Bonitätsdaten (Informationen über die finanzielle Situation, inkl. Scoring)
Ausweisdaten (ggf. Ausweisnummer, polizeiliches Führungszeugnis)
Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN), mit der ihr Fahrzeug eindeutig identifizierbar und einem bestimmten Halterzuordenbar ist
Im Rahmen von Fahrzeugserviceleistungen fahrzeugspezifische Daten und erbrachte Leistungen (Fahrzeughistorie. Kundenhistorie)
Technische Daten aus dem FahrbetriebEinstellungen von Komfort- und Infotainment-Funktionen
Gesundheitsdaten (u.a. bei der Bestellung von Sonderfahrzeugen)
 Daten aus anderen Quellen
  Weiter verarbeiten
wir – soweit es für die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages
oder vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist oder Sie eingewilligt
haben – auch solche personenbezogenen Daten, die wir von verbundenen
Unternehmen sowie sonstigen Dritten (z.B. Daten von Auskunfteien, wie
der Schufa) zulässigerweise ( z.B. zur Ausführung von Aufträgen, zur
Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten
Einwilligung) erhalten haben. Personenbezogene Daten aus öffentlich
zugänglichen Quellen (z. B. Behörden, Internet) verarbeiten wir nur,
soweit dies rechtlich zulässig ist, etwa weil dies für die Erbringung
unserer Leistungen notwendig ist oder Sie eingewilligt haben.
1.3 Wofür werden meine Daten verwendet (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Basis (Rechtsgrundlage) passiert dies?
 Erhebung und Verarbeitung im Rahmen der Erfüllung von vertraglichen Pflichten 

Wir erheben und verarbeiten Ihre in
Ziffer 1.2 näher bezeichneten personenbezogenen Daten im Rahmen der
Anbahnung eines Vertragsverhältnisses und zur Erfüllung unserer
vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
Zum Beispiel verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten im Rahmen der
Kontaktaufnahme und zum Abschuss eines Kaufvertrages oder
Serviceauftrages.
Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses
Daneben verarbeiten wir Ihre
personenbezogenen Daten, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten
Interessen bzw. eines Dritten notwendig ist (Artikel 6 Abs.1 lit. f DSGVO). Dies ist insbesondere in den folgenden Fällen der Fall:
Soweit dies zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten notwendig ist;
Zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
Im Einzelfall zur Geschäftssteuerung und zur Risikosteuerung;
Zu Bilanzierungszwecken: Für Zwecke der Risikofürsorge und zur
Erstellung der Bilanz der verantwortlichen Stelle werden bestimmte
Stammdaten aus Ihren Vertragsunterlagen, nämlich insbesondere Ihr Namen,
Ihre Adresse, die Vertragslaufzeit, die Vertragsnummer,
Fahrgestellnummer verarbeitet. Zur Erstellung der genannten Bilanzen
werden zudem bestimmte Belegdaten wie insbesondere Zahlungs- und
Buchungsdaten von der verantwortlichen Stelle ausschließlich zu diesen
Zwecken verarbeitet.
Zur Weiterentwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen sowie zu
statistischen Zwecken werden wir Ihre Daten ausschließlich in
anonymisierter Form verwenden.
 Erhebung und Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung 

Darüber hinaus erfolgt eine Erhebung und Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten, wenn Sie hierzu vorher ausdrücklich zugestimmt (eingewilligt) haben (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
 Für diese Zwecke nutzen wir folgende Daten:
Kontaktdaten (u.a. Name, E-Mailadresse, Adresse, Telefonnummer, Anrede)
Ggf. Ihre uns oder dem Hersteller mitgeteilten Fahrzeuginteressen
Technische Daten Ihres Fahrzeugs oder Zubehör
Ggf. von Ihnen in Anspruch genommenen Serviceleistungen
Im Falle persönlich auf Sie
zugeschnittener Kundeninformationen, werden Ihre Daten gegebenenfalls
mit anderen personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber mitgeteilt
haben, in einer Datenbank zusammengeführt, gespeichert und dort
automatisch ausgewertet mit dem Ziel, die sich daraus ergebenden
personenbezogenen Kundeninformationen mit individuellen Produkt- und
Dienst/Werkleistungsangeboten abzugleichen. Anschließend können Sie
entsprechende, persönlich auf Sie zugeschnittene Kundeninformationen
(z.B. Angebote zu neuen Produkten und Services) erhalten.
 Die Verarbeitung ist zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
 erforderlich die der Verarbeitung unterliegen. Artikel 6 Abs. 1 lit. c
 DSGVO
  
 Hierzu zählen u.a. die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und die
 Pflicht zur Datenaktualisierung bei Änderung.
Die Verarbeitung ist
erforderlich um lebenswichtige Interessen des Betroffenen oder einer
anderen natürlichen Person zu wahren. Artikel 6 Abs. 1 lit. d DSGVO
Für den Fall das ein medizinischer Notfall oder eine Katastrophe die Verarbeitung der Betroffenendaten notwendig macht.
1.4 Werden meine Daten weitergegeben? 

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten
nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in eine solche
Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher
Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu
einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet.
Zu Dritten, an denen wir Ihre personenbezogenen Daten, unabhängig von unserer Leistungserbringung, weitergeben gehören:
Externe Berater (z.B. Anwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer)VersicherungenBehörden im Rahmen deren Zuständigkeit (z.B. Finanzamt, Polizei, Staatsanwaltschaft)GerichteAuskunfteien, InkassoSchufaFinanzierungsdienstleister, GutachterSonstige Dritte, soweit Sie uns anweisen Daten weiter zu geben oder Ihre Einwilligung erteilen
Konkret verarbeiten wir im Rahmen
unserer Geschäftsbeziehung Ihre personenbezogenen Daten auf Basis der
folgenden Rechtsgrundlage zu folgenden Zwecken:

Bereitstellung von Daten
 
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung
müssen Sie uns nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die
für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung erforderlich
sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne
diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die
Ausführung des Auftrags ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag
nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.
 Datenweitergabe an Auftragsverarbeiter
Für die Erbringung zusätzlicher Dienstleistungen setzen wir Dritte
im Sinne einer Datenverarbeitung im Auftrag (z. B. IT-Dienstleister)
ein. Die Weitergabe Ihrer Daten an diese erfolgt unter strikter
Einhaltung der Voraussetzungen der DSGVO und des
Bundesdatenschutzgesetzes. Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter,
welche die Daten nur für uns und nicht für eigene Zwecke verarbeiten
dürfen, sind verpflichtet, die strikten Standards der verantwortlichen
Stelle einzuhalten.
Hierbei unterscheiden wir folgende Kategorien von Dienstleistern:
CallcenterDienstleister für den Versand elektronischer Kommunikation (z.B. E-Mail. SMS)Externe Rechenzentren, Unterstützung/Wartung von EDV/IT-Anwendungen, ArchivierungBelegbearbeitungen, Call-Center-Services, Compliance-ServicesControlling, Datenscreening für Anti-Geldwäschezwecke, Datenvalidierung bzw., PlausibilitätsprüfungLettershops, Marketing, MedientechnikMobilitätsdienstleistungen, Research, RisikocontrollingAbrechnung, Telefonie, WebseitenmanagementDatenentsorgung, Kurierdienste, LogistikMarktforschungsinstitute
Ihre personenbezogenen Daten werden von
uns grundsätzlich nur dann an Dritte weitergegeben, soweit dies zur
Vertragserfüllung erforderlich ist, wir oder der Dritte ein berechtigtes
Interesse an der Weitergabe haben oder Ihre Einwilligung hierfür
vorliegt. Darüber hinaus können Daten an Dritte übermittelt werden,
soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder durch vollstreckbare
behördliche oder gerichtliche Anordnungen hierzu verpflichtet sein
sollten siehe auch Punkt 1.4.
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten
insbesondere an den jeweiligen Hersteller* Ihres Fahrzeugs weiter,
soweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich
ist oder wir ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben z.B. zur
Klärung Ihres Anliegens und Anfragen in Zusammenhang mit Ihrem Fahrzeug
oder Ihre Einwilligung vorliegt.
Ergebnisse aus
Kundenzufriedenheitsbefragungen und Marktforschung bilden eine wichtige
Informationsgrundlage für die laufende Verbesserung bzw. die
Neuentwicklung von Produkten und Services. Im Falle Ihrer Einwilligung
werden Ihre in der Einwilligung angegebenen Daten von uns an den
jeweiligen Hersteller Ihres Fahrzeugs übermittelt und vom jeweiligen
Hersteller Ihres Fahrzeugs zur Durchführung von
Kunden-Zufriedenheitsbefragungen und Marktforschung sowie entsprechend
Ihrer Einwilligung zur Zusendung von Produkt- und
Unternehmensinformationen genutzt.
1.5 Werden meine Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt? 

Eine Datenübermittlung in Länder
außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht
statt, es sei denn wir sind hierzu aufgrund behördlicher oder
gerichtlicher Anordnungen verpflichtet oder Sie haben und zur
Übermittlung einen Auftrag oder Ihre Einwilligung erteilt.
1.6 Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung statt?
Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.
1.7 Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Wir speichern Ihre Daten solange, wie
dies zur Erbringung unserer Leistungen Ihnen gegenüber erforderlich ist
bzw. wir ein berechtigtes Interesse an einer weiteren Speicherung haben.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedener Aufbewahrungs- und
Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem
Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort
vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zehn
Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den
gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff.
des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bis zu dreißig Jahre betragen
können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.
1.8 Welche Rechte habe ich gegenüber der Verantwortlichen Stelle
Bezüglich der Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten stehen Ihnen umfangreiche Rechte zu. Es ist uns
ein besonderes Anliegen, Sie mit diesen Rechten vertraut zu machen:
Auskunftsrecht: Sie haben das Recht auf Auskunft
über die bei uns gespeicherten Daten, insbesondere zu welchem Zweck die
Verarbeitung erfolgt und wie lange die Daten gespeichert werden (Artikel
15 DSGVO).
Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten: Sie haben
das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden
personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein
sollten (Artikel 16 DSGVO).
Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von uns
die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.
Diese Voraussetzungen sehen vor, dass Sie die Löschung Ihrer Daten
verlangen können, wenn wir z. B. die personenbezogenen Daten für die
Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden,
nicht mehr brauchen, wir die Daten unrechtmäßig verarbeiten sollten,
oder Sie berechtigterweise widersprochen haben sollten oder Ihrer
Einwilligung widerrufen haben oder wenn eine gesetzliche Pflicht zur
Löschung besteht (Artikel 17 DSGVO).
Bitte beachten Sie, dass Ihr
Löschungsrecht Einschränkungen unterliegt. Zum Beispiel müssen bzw.
dürfen wir keine Daten löschen, die wir aufgrund gesetzlicher
Aufbewahrungsfristen noch weiter vorhalten müssen., Auch Daten, die wir
zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
benötigen sind von Ihrem Löschrecht ausgenommen.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben
das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu
verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere dann für die Dauer der
Prüfung, wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden Daten bestritten
haben, sowie im Fall, dass Sie bei einem bestehenden Recht auf Löschung
anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung wünschen. Ferner
erfolgt eine Einschränkung der Verarbeitung für den Fall, dass die Daten
für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, Sie
die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen benötigen sowie wenn die erfolgreiche Ausübung eines
Widerspruchs zwischen uns und Ihnen umstritten ist (Artikel 18 DSGVO).
Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das
Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns
bereitgestellt haben, von uns in einem strukturierten, gängigen,
maschinenlesbaren Format zu erhalten (Artikel 20 DSGVO), soweit diese
nicht bereits gelöscht wurden. Falls Sie eines Ihrer Rechte geltend
machen oder nähere Informationen hierüber erhalten möchten, wenden Sie
sich bitte an die unter Punkt 1.1 genannte verantwortliche Stelle.
 
1.9 Kann ich eine bereits erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen? 

 Eine erteilte Einwilligung für die
Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit kostenfrei und
mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf einer
Einwilligungserklärung kann gegenüber der in Punkt 1.1. genannten
verantwortlichen Stelle geltend gemacht werden.
Bitte beachten Sie, dass der Widerruf
erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt
sind, sind davon nicht betroffen. Ihr Widerruf kann zur Folge haben,
dass wir ohne die Verarbeitung dieser Daten unsere Leistungen ganz oder
teilweise nicht mehr erbringen können und in der Regel daher den
bestehenden Vertrag beenden müssen.
1.10 Kann ich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten widersprechen?
Sie haben das Recht, aus Gründen, die
sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die
Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch
einzulegen (Artikel 21 DSGVO). Wir werden die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende
schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre
Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung
der Geltendmachung,Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
dient.
Falls Sie eines Ihrer Rechte geltend
machen oder nähere Informationen hierüber erhalten möchten, wenden Sie
sich bitte an die unter Punkt 1.1 genannte verantwortliche Stelle.
Im Falle eines Widerspruchs ist es
jedoch möglich, dass wir unsere mit Ihnen vereinbarten Leistungen nicht
mehr oder nicht in dem vereinbarten Umfang erbringen können.
1.11 Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde
Sofern Sie der Ansicht sind, dass wir
durch die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten
gegen die DSGVO verstoßen, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer
Aufsichtsbehörde, z.B. bei der für Ihren Wohnort, Ihren Arbeitsplatz
oder für den Ort des Datenschutzverstoßes zuständigen
Datenschutzbehörde.